herbstliches Rezept: gefüllter Kürbis

Hmmm.. es herbstelt!

Ich liebe den Herbst und seine bunten Farben und natürlich auch das leckere saisonale Obst und Gemüse!
Und da gehört für mich dazu, dass Kürbisgerichte gekocht und gegessen werden – einfach weil ich Kürbis absolut liebe!

Da ich letztens noch einen kleinen Hokkaido Kürbis herumliegen hatte und von einer Kollegin ein super leckeres Rezept erklärt bekommen habe, dachte ich mir, dass muss ich ausprobieren bzw. meine eigene Version daraus machen.
Wer also Kürbis und Käse liebt, der ist hier genau richtig!

Was ihr braucht:

  • kleinen Kürbis (Hokkaido oder Ähnichen, dessen Schale essbar ist und weich wird)
  • Käse (in meinem Fall Mozzarella und ein wenig Pizzakäse – gut und aus Konsistenzgründen ist sicher auch Gorgonzola besser)
  • Gemüse wie Zucchini, Paprika und Tomaten
  • Knoblauch, Salz, Pfeffer, Zwiebel
  • wer möchte kann auch noch Speck oder Schinken hineingeben

Wie es geht:

Zuerst muss man den Kopf vom Kürbis abschneiden und diesen aushöhlen, sprich die Kerne entfernen. Danach gibt man diesen für ca. 30 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Backofen.
Währenddessen kann man das Gemüse klein würfeln, sowie den Mozzarella oder anderen Käse ebenfalls klein schneiden. Dann muss man den Kürbis aus dem Backrohr holen und das Gemüse-Käse Gemisch in den Kürbis hineingeben – davor gut würzen nicht vergessen!
Das Ganze kommt ebenfalls wieder für ca. 10-15 Minuten in den Backofen, bis eben alles gut durch und geschmolzen ist.

Danach kann man das Ganze einfach mit dem Löffel herauslöffeln, da der Kürbis mittlerweile auch butterweich ist, kann man diesen auch total einfach von der Schale lösen und mitessen.
Wer möchte kann auch noch ein Stück Brot dazu essen.
Da ich statt Gorgonzola Mozzarella genommen habe, ist dieser nicht ganz so einfach zum Löffeln gegangen, da mit dem Erkalten auch der Käse nicht mehr ganz so flüssig bleibt. Allerdings war es geschmacklich trotzdem sehr lecker!

Bestimmt nicht das gesündeste Rezept auf meinem Blog, aber total einfach, schnell, saisonal und vor allem LECKER!

Probiert es doch auch einmal aus und lasst es mich wissen, wie es euch gelungen ist und geschmeckt hat! Würde mich über eure Kommentare total freuen!