Gastbeitrag von Cookonuts: Rainbow Buddha Bowl

Cookonuts

Cookonuts

So bunt und gesund kann dein Mittagessen aussehen! Gerade bei diesem durchwachsenen Sommer mit viel Regen bringt eine Rainbow Buddha Bowl die notwendige Farbe in den Arbeitsalltag. Wir, Julia und Doris von cookonuts.com, freuen uns besonders euch heute ein neues Rezept aus unserer Sammlung vorstellen zu dürfen. Was eine Buddha Bowl ist und warum sie so gesund ist, verraten wir euch heute in unserem Gastbeitrag für die liebe Betti.

Was ist eine Buddha Bowl?

Eine Buddha Bowl ist eine Schüssel, gefüllt mit den verschiedensten gesunden Köstlichkeiten. Die Zutaten werden nach Belieben in der Bowl angerichtet. Die „Buddha Bowl“ kommt ursprünglich aus Asien und soll durch die runde, prall gefüllte „Bowl“ an den Bauch des chinesischen Buddhas erinnern. Diese gibt es also in unzähligen Ausführungen und jeder kann sich individuell seine eigene Bowl zusammenstellen. Rainbow Buddha Bowls sind besonders bunt.

Buddha Bowls unterliegen ursprünglich einer meditativen und ritualisierten Ernährungsweise, der sogenannten Ōryōki. Dabei stehen präzise Abläufe, bewusstes Essen, Dankbarkeit und eine angemessene Menge an Nahrung im Vordergrund. Optimalerweise setzt sie sich aus 20% Kohlehydrate, 10% gesunde Fette, 40% Vitamine und 30% Proteine zusammen.

Wir haben nach diesen Kriterien für euch ein Rainbow Buddha Bowl zusammengestellt, die sich sehen lässt: ☺ Buddha Bowls sind nämlich nicht nur sehr gesund, sie sehen auch noch wahnsinnig lecker aus!

Quinoa, Avocado, Kaiserschoten, Rucola, gelbe Cocktailtomaten, Mango, Lachs, Gurke mit einem Ingwer-Zitronen-Honig Dressing und Sesam. Eine bunte Kombi, die ein frisch-fruchtiges Zusammenspiel ergibt. Übrigens: Den Ingwer waschen und mit der Schale reiben. Einzig und allein die Schale enthält die gesundheitsfördernde Wirkung des Ingwers, denn Ingwer stärkt bekanntlich das Immunsystem, regt die Durchblutung an und wirkt antibakteriell und entzündungshemmend.

Die Bowl eignet sich übrigens auch perfekt als Office Lunch, da sie ganz einfach vorbereitet und ins Büro mitgenommen werden kann.

Viel Spaß beim Ausprobieren unseres Rezepts. Wir freuen uns, wenn ihr uns auf Facebook und Instagram folgt, um euch mit vielen weiteren Rezeptideen up to date zu halten. Außerdem freuen wir uns, wenn wir euch auch in Zukunft bei uns am Blog auf www.cookonuts.com begrüßen dürfen!

Ihr habt noch Fragen, Anregungen? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

Alles Liebe
Julia und Doris

Link Facebook
Link Instagram
Link Blog

Rainbow Buddha Bowl

Zutaten für 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Minuten

150 g Quinoa
1 Avocado
100 g Lachs
50 g Kaiserschoten
2 Handvoll Rucola
1 Zitrone
1 Handvoll Cocktailtomaten (gelb)
1 Mango
½ Salatgurke

Für das Dressing:
1 EL Honig
1 EL Weißweinessig
2 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
1 EL (Soja-) Joghurt
1 TL Ingwer gerieben (mit Schale)
Salz, Pfeffer

Für das Topping:
Sesam

Zubereitung:

Quinoa nach Packungsanleitung ca. 15 Minuten kochen.

Für das Dressing den Ingwer waschen und mit der Schale reiben. Eine halbe Zitrone pressen. Danach alle Zutaten für das Dressing in einer Schüssel gut verrühren.

Tomaten halbieren, Mango schälen und würfeln. Die Salatgurke der Länge nach in dünne Streifen schneiden. (Ich habe dafür einen Gemüseschäler mit breiter Klinge verwendet und einfach Schicht für Schicht die Gurke „geschält“.) Die Avocado halbieren, mit einem großen Löffel die Hälften herauslösen und die Avocado in Scheiben schneiden.

Quinoa, Obst und Gemüse nach Belieben in zwei Schüsseln anrichten. Dressing darüber geben und Avocado mit Sesam bestreuen.