Tipps für gesunde Haare

Ich muss zugeben, ich bin eher der Typ der mit seinen Haaren nicht allzu viel anstellt. Wenn ich fortgehe und mich style, dann bedeutet das meist, mich zu schminken – hin und wieder werden meine Haare schnell einmal geglättet und ganz selten nehme ich mir die Zeit sie zu locken. Einfach, weil es mir zu aufwendig und langwierig ist. Nicht, weil ich es nicht schön finde, oh doch, so würde ich das jeden Tag in der Früh machen, aber mir fehlt dafür einfach die Zeit und auch sehr oft die Motivation.
Wiederum hat das Ganze auch ein Gutes: dadurch bleiben meine Haare gesund, denn Hitze ist für die Haare sehr schädlich und macht sie kaputt. Ca. alle 4 Monate gehe ich zum Frisör und lasse mir meine Strähnen nachziehen, sowie die Spitzen schneiden.

Da ich, bis auf trockene Haare, eigentlich sehr gesunde Haare habe, dachte ich mir, ich teile mit euch ein paar meiner Tipps, wie ich meine Haare gesund halte.

keine Hitze

Wie schon vorhin erwähnt, versuche ich Hitze zu vermeiden. Haare föhnen kommt bei mir prinzipiell nur im Winter vor, sonst lasse ich sie eigentlich immer an der Luft trocknen. Und wie ich schon erzählt habe verwende ich Glätteisen und Co. auch nur selten.

Hitzeschutz verwenden

Aber wenn es dann einmal für mich heisst, die Haare zu stylen, dann verwende ich immer einen Hitzeschutz. Das bewahrt die Haare einfach vor dieser extremen Hitze und lässt sie nicht so schnell trocken aussehen.

Haarkur machen

Ich verwende mittlerweile eigentlich bei jeder oder jeder zweiten Haarwäsche eine Haarpflege nach dem Haarewaschen. Da meine Haare leider, genau wie meine Haut, unglaublich trocken sind, brauchen sie das einfach. Ohne einer Haarspülung- kur oder Sonstigem würde ich meine Haare nach dem Waschen nur sehr schwer kämmen können, weil sie oft sehr verfilzt sind. Hin und wieder, das kommt aber eher selten vor, verteile ich auch Kokosöl oder Olivenöl in mein gesamtes Haar und lasse dies ca. eine halbe Stunde einwirken – danach sind die Haare butterweich!

Spezielle Produkte im Sommer

Sonne trocknet das Haar aus, Meerwasser macht es spröde – da sollte man vorbeugen. Ich habe seit diesem Sommer eine spezielle Haarspülung, die genau für den „Apres Sun“ Effekt geeignet ist. Gerade im Sommer sollte man die Pflege seiner Haare nicht unterschätzen!

Silikonfreie Shampoos

Ja, ich bin ein Fan von silikonfreien Shampoos. Silikon macht zwar das Haar schön kämmbar und weich, allerdings ist es genauso schädlich wie Aluminium in Deos. Denn Silikon umhüllt sich wie eine Schicht ums Haar und lässt somit keine Pflege mehr an das Haar. Über diese Theorie lässt sich wie immer streiten, aber ich persönlich finde einfach silikonfreie Shampoos für mich selbst besser.

Haaröle

Nach einer Haarwäsche oder auch einfach zwischendurch verwende ich gern ein Haaröl, welches ich einfach in den Spitzen verteile. Es macht die Haar schön geschmeidig, lässt sie gesund aussehen und gibt ihnen viel Feuchtigkeit.

Wie pflegt ihr euer Haar? Was macht ihr für euer Haar um es gesund zu halten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*