Die Wunderwaffe zum Entspannen: Sport!

Werbung

Ja, richtig gehört! Sport mag für den ein oder anderen eher eine Qual sein und überhaupt keine Entspannung darstellen. Für mich ist es aber mittlerweile einfach nur mehr ein Ventil um Druck abzubauen. Es gibt nichts besseres als seinen Körper, seine Muskeln zu spüren, wenn das Herz rast und man aus der Puste ist. Ich liebe dieses Gefühl einfach. Und auch wenn es anstrengend sein mag, im gleichen Moment ist es Entspannung.

Warum?

Ich bin kein Mediziner aber ich weiß, dass man während des Sports viel Dopamin ausschüttet. Dopamin ist unser Glücksbote, es ist unser Motivator und liebt Sport und Bewegung. Nebenbei wird noch eine Menge an Serotonin ausgeschüttet, welches für unsere Psyche total wichtig ist. Es sorgt für Ruhe und Harmonie. Serotonin ist auch als Depressionskiller bekannt. Und je öfter wir uns bewegen, je mehr Sport wir machen, umso mehr werden von diesen Hormonen produziert.
Also ist es nur logisch, dass sich Menschen, die sich oft sportlich betätigen viel glücklicher (danach) fühlen.
Ich weiß noch ganz genau, als ich mit dem Laufen begonnen habe, habe ich mich danach keineswegs fit und happy gefühlt. Eher ausgelaugt und schlapp. Das lag einfach daran, dass ich gar keine Kondition hatte und erst den Spaß daran kennenlernen musste.
Und jetzt habe ich schon so eine Routine entwickelt, dass ich mich danach ausgelassen, entspannt und glücklich fühle.

Entspannter Sport

Wenn ich selbst einmal so richtig runterkommen möchte ohne viel und großartig dabei zu schwitzen, dann mache ich am liebsten ein wenig Yoga oder Pilates. Diese Sportarten können natürlich auch sehr fordernd sein, aber ich versuche dann einfach Übungen zu machen, die weniger Kraft benötigen und eher zur Entspannung dienen. Ich bin überhaupt kein Yoga oder Pilates Profi und mache daher meist ein Workout über Youtube oder bewege mich nachdem, wie ich mich gerade fühle und worauf ich Lust habe.
Oft ist auch schon ein Spaziergang am Abend ausreichend um den Kopf frei zu bekommen und zu entspannen. Gerne nehme ich auch meine Faszienrolle her und entspanne so meine Muskeln.

Was ich auch gerne im Frühjahr oder Herbst mache sind Wanderungen in den Weinbergen. Erst letztes Wochenende habe ich einen langen Spaziergang durch die Weinberge gemacht. Das Wetter war traumhaft, die Sonne schien und dennoch war es nicht zu warm. Perfekt um sich zu bewegen!

Für alle die noch auf der Suche nach einem passenden Yoga-Outfit sind, sollten mal bei 21Run vorbeischauen. Hier könnt ihr alle möglichen Marken shoppen, ganz easy unter einem Anbieter. Gerade beim Yoga sollte die Sportkleidung bequem sitzen, nicht drücken oder einschneiden und natürlich gut aussehen ;-)!

Wie entspannt ihr mit Sport? Welche Sportart bringt euch nach einem langen Tag wieder ins Gleichgewicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*