Review: Nars Sheer Glow Foundation

Oh holy grail!

Diese Foundation habe ich mir gegönnt, als ich vor ein paar Wochen mit meiner Schwester nach Brünn zum Sephora gefahren bin. Da wir bei uns nicht so einfach NARS Produkte kaufen können, dachte ich mir: Gönne dir! Immerhin bin ich nicht umsonst nach Brünn gefahren und habe für den Einkaufstrip gespart. Außerdem habe ich schon so viel Gutes von dieser Foundation gehört.

IMG_1027

Allgemeines

Diese flüssige Foundation wird beworben, als eine Foundation, die die natürliche Schönheit unterstreicht ohne maskenhaft auszusehen. Außerdem soll sie sich leicht auf der Haut anfühlen und der Haut einen tollen, strahlenden Teint und leichten Glow verleihen. Die Foundation ist eher für normale bis trockene Hauttypen geeignet, da sie eben einen zusätzlichen Glow verleiht. Diese Foundation kostet umgerechnet ca. um die 40€, was ich für diese Marke und das Produkt an sich teuer finde, aber akzeptabel.

IMG_1029

IMG_1031

 

Verpackung

Die Verpackung ist ein eckiger Glasbehälter und fühlt sich sehr hochwertig an. Sie ist sehr handlich und leicht mitzunehmen. Das einzige was mich wirklich stört, ist, dass die Foundation ohne Pumpspender kommt, und man somit sehr aufpassen muss, nicht zu viel Produkt zu verwenden. Ich habe mir einen Pumpspender dazugekauft für ca. 4€, da ich damit einfach viel besser umgehen kann. Was mich daran widerrum stört ist, dass man den normalen Deckel der Foundation nicht mehr hinaufgeben kann, somit müsste man jedes Mal den Pumpspender herunterdrehen, um den Deckel wieder aufschrauben zu können. Allerdings würde dabei wieder sehr viel Produkt verschwendet werden, also lasse ich den Spender jetzt einfach oben und gut ist. Aber für den Preis würde ich mir da schon um einiges mehr erwarten – das ist definitiv verbesserungswürdig! Ansonsten kann ich mich nicht beschweren. In der Verpackung befinden sich übrigens 30ml an Produkt.

IMG_1030
Die Farbauswahl

Also an der Farbauswahl mangelt es rein gar nicht. Es gibt für fast jeden Hauttyp etwas. Da ich einen eher neutralen bis gelbstichigen Unterton und generell eher helle Haut habe, habe ich mich nach längerem Handrücken und Hals-swatchen für die Farbe „Deauville“ Light 4, entschieden. Diese Farbe wird auch auf der Sephora Website als neutrale Farbe beworben – also genau richtig für mich!

IMG_1033

IMG_1034

IMG_1035

Anwendung und Auftrag

Man soll die Foundation vor Gebrauch schütteln und kann sie dann entweder mit Pinsel oder Beautysponge auftragen, je nach Belieben.
Ich persönlich habe sie schon mit Pinsel und Beautysponge aufgetragen und finde beide Ergebnisse gut, aber das des Beautysponges ein wenig besser, da es sich bei meinem Hauttyp (trockene Haut) besser mit der Haut vermischt und sich weniger an trockene Stellen absetzt. Mit dem Beautysponge bekommt sie noch mehr Glow, zumindest habe ich das Gefühl. Sie lässt sich sehr gut auftragen und im Gesicht verteilen, mit dem Pinsel braucht man jedoch schon ein wenig Zeit um sie richtig gut zu verblenden.

Deckkraft

Wie die Foundation schon beworben wird, verleiht sie nur wenig Deckkraft. Möchte man damit etwas groß abdecken, dann ist man bei dieser Foundation an der falschen Adresse. Allerdings ist sie für einen natürlichen Look perfekt. Sie verbessert einfach das allgemeine Hautbild und mit 2 Schichten kann man auch kleine Unreinheiten oder Rötungen abdecken.

Fazit

Ich finde sie sehr gut! Für mich ist sie eine perfekte Alltagsfoundation, sie macht ein tolles Hautbild und ich bin jedes Mal aufs Neue von dem Ergebnis begeistert. Natürlich ist der Preis ein wahrer Hammer, aber mir ist es das wert. Ich würde sie jedem Weiterempfehlen, der eine natürliche, leichte und für trockene Haut geeignete Foundation sucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*