Strandessentials und Snacks für Gesunde

Wenn ich mich recht erinnere gab es schon letztes Jahr einen ähnlichen Beitrag am Blog.
Dieses Jahr hatte ich das Glück schon oft die wunderbare Hitze und Sonne genießen zu dürfen, sei es am Balkon, am See oder in einem Bad. Dieses Jahr habe ich für meine Verhältnisse sogar schon richtig an Farbe abbekommen – im nächsten Beitrag am Blog findet ihr übrigens ein paar Tipps dazu, wie ihr schnell braun werdet!

Was bei mir also nicht fehlen darf wenn ich beschließe einen Tag lang faul am Badesee herumzuknotzen und die Seele einfach einmal baumeln zu lassen?

Kopfhörer

Früher habe ich die Kopfhöhrer immer verwendet um Musik zu hören oder mir teilweise auch Youtube Videos anzusehen. Mittlerweile verwende ich sie um 1. die schreienden Babies oder andere Geräuschkulissen auszublenden und 2. um Podcasts zu hören. Denn gerade beim Sonnen kann man einer Stimme super lauschen und sich auch darauf konzentrieren.

Genug Handtücher

Für mich müssen immer mindestens 2 Handtücher mit, weil ich mir aus einem immer einen Art Polster forme – ist gleich viel bequemer und so kann man seinen Kopf hervorragend abstützen.

Wasser, Wasser, Wasser

Ich nehme mir immer eine Flasche gefüllt mit Wasser mit, damit ich bei der Hitze ja nicht vergesse viel zu trinken!

Sonnencreme

Klar, auch eine gute Sonnencreme darf nicht fehlen. Mittlerweile bin ich auch schon auf ein Sonnenöl umgestiegen, da ich eben schon gut vorgebräunt bin. Aber das heisst nicht, dass man auf Lichtschutzfaktor verzichten sollte!

Bürste und Loop Haargummi

Da nach dem Baden meine Haare immer super zerzaust sind, nehme ich mir total gern eine Haarbürste mit um sie etwas zu entknoten. Außerdem verwende ich beim Baden gehen lieber die Loop Haargummis als normale, da sie bei nassen Haaren weniger ziepen und auch die Haare besser zusammen halten.

Snacks!

Ganz wichtig sind für mich Snacks. Denn in einem Schwimmbad gibt es leider (meistens) nur fettige, ungesunde Dinge zu essen wie Pommes oder Schnitzelsemmeln und Co. Ich finde, gerade bei einer fast unerträglichen Hitze sollte man eher etwas leichteres Essen, was den Körper nicht so sehr anstrengt, da er ohnehin schon mit dem Wetter zu kämpfen hat. Deshalb versuche ich gesunde Snacks mitzunehmen oder vor Ort auf die gesündeste Alternative zurückzugreifen.

Fruchtspieße

Einfach Obst nach Wahl auf einem Zahnstocher oder kleinen Spieß aufspießen und in einer Kühlbox mitnehmen – super lecker und erfrischend!

gefülltes Vollkornbrot

Um etwas sättigenderes mitzunehmen, mache ich auch gern ein gefülltes Brot. Hierfür verwende ich meist ein Vollkornbrot, welches ich mit Avocado, Salat, Tomate oder Gurke und einer Scheibe Schinken befülle. Sättigt gut, ist noch dazu super lecker und gesund.

Couscous/Quinoa Salat

Auch schnell zubereitet und in einer Kühlbox verwahrt schmeckt Couscous Salat. Hierfür einfach CousCous kochen, Gemüse klein schneiden (ich nehme meist Gurke, Paprika und Tomaten), eine halbe Avocado, Salat (Eisberg oder Vogerlsalat) und mische alles zusammen. Dann mache ich ein normales Essig-Öl Dressing und als Geheimzutat verwende ich statt Olivenöl Erdnussöl. Das schmeckt sooo lecker und gibt dem ganzen Salat einen richtig leckeren, nussigen Geschmack. Aber aufpassen: nicht jedes Erdnussöl schmeckt auch wirklich intensiv danach. Ich habe besonders gute Erfahrungen mit dem von Alnatura gemacht.

Sonstige Snacks

  • Reiswaffeln, Soletti
  • Maisstangerl
  • Nüsse
  • Joghurt mit Früchten und Müsli (sollte halt relativ bald gegessen werden solange es kalt ist)
  • Müsliriegel ohne Schokolade (da diese sonst schmilzt)

Was snackt ihr am liebsten an einem Badetag? Habt ihr gute Tipps und Snackideen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*