3 winterliche Frühstücksideen

Wer isst genauso gerne Frühstück wie ich?
Ich finde Frühstück ist echt die wichtigste Mahlzeit am Tag. Wenn ich einmal nichts oder nur sehr wenig oder nichts wirklich nahrhaftes esse, dann spüre ich das total. Ich bin viel schneller müde, schlapp und energielos. Deshalb gehört bei mir ein leckeres, ausgiebiges Frühstück unbedingt dazu. Natürlich kommt man vor allem unter der Woche nicht so oft dazu, sich wirklich in Ruhe hinzusetzen und ausgiebig zu frühstücken, aber dennoch sollte man zumindest versuchen sich 10 Minuten Zeit zu nehmen.
Ich habe mir drei leckere Frühstücksideen für die kalte Jahreszeit ausgedacht, welche einigen sicherlich schon bekannt sein werden, weil sie einfach unglaublich beliebt sind und total gut schmecken! Winterlich-weihnachtlich angehaucht, kann man so dem 24. Dezember noch mehr entgegenfiebern!

Apfel Zimt Porridge

Porridge ist so unglaublich lecker, schnell zu machen und total gesund! Haferflocken sättigen den ganzen Vormittag über und haben viele Nährstoffe, die unserem Körper gut tun. Ich habe das ganze mit Apfel und Zimt verfeinert, umso diesem Gericht eine weihnachtliche Note zu verleihen.

Was du brauchst:
einen halben Apfel
halbes Glas Haferflocken
ganzes Glas Milch (bei mir wars Sojamilch)
evtl. Honig oder anderes Süßungsmittel
Zimt

img_1810
Zuerst gibt man die Haferflocken mit der Milch in einen Topf und lässt das ganze erwärmen. Währenddessen kann man den halben Apfel in kleine Stücke schneiden und diesen dann ebenfalls dazugeben. Das sollte dann so ca. 5-10 Minuten köcheln, bis es eine gute, geschmeidige Masse ergibt und die Haferflocken weich sind. Am Ende kann man das ganze noch süßen und mit Zimt würzen, und fertig ist das superleckere und schnelle Porridge!

img_1816

img_1817

img_1818

Spekulatiusmuffins

Frühstücksmuffins sind eine weitere Möglichkeit schnell seinen Hunger in der Früh zu stillen. Natürlich ist das nicht die gesundeste Variante, aber sie sind total lecker und für hin und wieder mal, kann man sich das schon gönnen.

Was du brauchst (für ca. 12 Muffins):
130g Spekulatius
150g weiche Butter
150g Zucker
3 ganze Eier
180g Mehl
1TL Backpulver sowie Zimt und Orangenschale
100g gemahlene Mandeln
180ml Milch

Zuerst muss man den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Dann muss man die weiche Butter mit den Zucker und den Eiern schaumig rühren. Danach muss man die Spekulatiuskekse zerkleinern, am besten geht das, wenn man die Kekse in ein Sackerl tut und darauf mit einem Nudelholz schlägt, bis die Kekse ganz fein gemahlen sind. Die Kekse vermischt man dann mit dem Mehl, dem Backpulver, den Mandeln, der Orangenschale sowie dem Zimt.

img_1805

img_1806

Das ganze mischt man dann unter die Eimasse langsam unter. Am besten man wechselt sich dabei ab, indem man einen kleinen Teil der trockenen Mischung hinzufügt und dann einen kleinen Schluck Milch dazugibt. So wird der Teig nicht auf einmal zu fest oder zu flüssig.
Hat man alle Zutaten vermengt, kann man den Teig in Muffinförmchen aufteilen und ihn ca. 20-30 Minuten bei mittlerer Schiene backen.

img_1808

Bei mir hat die Masse für 12 Muffins gereicht, was super ist, weil ich so für mehrere Tage einen Frühstücksmuffin habe.

img_1826

img_1824

img_1823

Armer Ritter in Zucker Zimt

Armer Ritter ist wohl ein Klassiker. Total schnell gemacht und super lecker.

Was du brauchst:
Toastscheiben
Ei oder Butter
Zucker
Zimt

Zuerst muss man das Ei verquirreln und die Scheiben kurz darin eintunken. Danach legt man die Scheibe in ein Zucker-Zimt Gemisch und lässt dann beide Seiten des Toasts in einer Pfanne schön anbraten. Ich allerdings habe das ganze etwas anders gemacht. Da ich kein Ei mehr hatte, habe ich einfach beide Seiten des Toasts ganz ganz dünn mit Butter bestrichen, diese Seiten dann in das Zucker Zimt Gemisch gelegt und dann in der Pfanne angebraten. Hat so ziemlich gleich geschmeckt und war trotzdem richtig richtig lecker!
Ihr könnt dann zu euren Armen Ritter essen was ihr möchtet. Sei es Obst, Marmelade, Honig oder Nutella. Ich allerdings, habe mir eine Art Spekulatiuscreme gekauft und diese dazugegessen, weil das ganze dann natürlich um so einiges winterlicher schmeckt. War wirklich sehr lecker!

img_1812

img_1813

img_1814

So und jetzt seid ihr dran! Viel Spaß beim Ausprobieren und anschließendem Naschen!

Eure, Betti.

2 Kommentare

  1. 29. November 2016 / 11:36

    ALLES BITTE SOFORT ZU MIR, ich bin ja so ein Frühstücktiger, am Wochenende zelebriere ich das so richtig und Porridge ist einfach mein allerliebstes Essen überhaupt und bei Muffins und French Toast bzw. Arme Ritter sag ich natürlich auch nicht nein. Ich weiß schon, was demnächst auf unserem Frühstückstisch stehen wird, vielen Dank für die tollen Rezepte und Ideen. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Vorweihnachtszeit, alles Liebe und ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    • bezi-bella
      29. November 2016 / 15:45

      Bitte, gerne, meine Liebe! Ich jedenfalls, habe mir diese Köstlichkeiten richtig schmecken lassen.
      Danke, ich wünsche dir auch eine unglaubliche und tolle Vorweihnachtszeit!
      Liebe Grüße, xx Betti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*