8 Tipps gegen eine Sommererkältung/grippe

unbezahlte Werbung wegen Markenerkennung

Kennt ihr das? Es ist Sommer, ihr wollt eigentlich total viel machen und dann fühlt ihr euch von einem Tag auf den anderen total müde, schlapp und irgendwie nicht ganz fit?
Mir ist es erst letztes Wochenende so ergangen. Samstag früh ging es schon los mit Halsweh und totaler Müdigkeit. Da ich aber zurzeit einfach keine Zeit und Lust dafür habe krank zu werden (ich mein, wann hat man das schon?), habe ich gleich all meine Tipps und Tricks angewandt, um einer richtigen Erkältung bzw. Grippe vorzubeugen. Gerade jetzt im Sommer, wo es teilweise so heiss ist, aber gleichzeitig am Abend wieder recht frisch wird, verkühlt man sich schnell.
Da ich nicht immer gleich zu Parkemed oder Sonstigem greifen möchte (obwohl ich es hin und wieder mache, wenn ich wirklich keinen anderen Ausweg sehe), habe ich diesmal wieder versucht mit Hausmittelchen meinem Halsweh entgegenzuwirken. Side note: Mein Halsweh ist nie dieses „kratzende, juckende“ Halsweh – mein Halsweh wird meist immer gleich zu Angina, sprich mir tut es beim Schlucken weh. Und wer Angina schon einmal hatte, weiß sicherlich ganz genau wovon ich spreche. Denn bei diesen Schmerzen tu ich lieber sofort alles dagegen, damit es erst gar nicht ausbricht.

Und da es heute (für mich ist das Montag, da ich heute diesen Blogbeitrag vorbereite), mittlerweile wieder so gut wie weg ist, dachte ich mir, dass meine Hausmitteltricks wohl wirklich Wirkung zeigen. Deshalb teile ich diese heute mit euch und hoffe, dass auch ihr so einer Erkältung entgegen wirken könnt!

Viel trinken, am besten Zitronenwasser

Ich versuche generell am Tag mindestens 2L zu trinken. Wenn ich spüre eine Erkältung zu bekommen, dann trinke ich besonders gern Wasser mit Zitrone. Zitrone regt dazu an, noch mehr zu trinken weil es einen „Geschmack“ gibt und es eine wahre Vitaminbombe ist.

Ingwertee

Bekanntlich ist Ingwer ja ein Superfood. Er wirkt entzündungshemmend, weshalb er natürlich als Tee hervorragend geeignet ist, wenn man Halsweh hat. Entweder man macht sich den Ingwertee selbst (Ingwer klein schneiden, mit Wasser aufkochen, etwas Honig dazu und dann 5-10 Minuten ziehen lassen) oder man nimmt schon einen fertigen Tee – ich zum Beispiel habe einen Ingwer-Orangen Tee zuhause.

Inhalieren

Merkt man, dass man Schnupfen bekommt, so kann man dem gleich vorbeugen, indem man inhaliert. Einfach Salzwasser aufkochen lassen und dann mit einem Handtuch über den Kopf den Dampf inhalieren – das befreit die Atemwege und hilft gegen eine verstopfte Nase!

Vitamine, Vitamine, Vitamine

Ich habe mir Samstag gleich einmal einen Obstteller gegönnt, einfach weil ich Obst liebe und weil es so viele wichtige Vitamine enthält, die unser Immunsystem stärken und gegen die bösen Bakterien ankämpfen. Meist ist man dazu verleitet, wenn man sich nicht so wohl fühlt bzw. gar wirklich krank ist, dass man gar nichts oder nur ungesunde Sachen isst. Das macht den Körper nur noch mehr schlapp, denn ohne richtiger, gesunder, vitaminreicher Nahrung kann er nicht zu 100% funktionieren und sein Immunsystem wieder aufbauen.

Gurgeln

Gerade bei Halsweh ist Gurgeln eine super Lösung. Ich habe eine Gurgellösung zuhause gehabt, diese habe ich 2x pro Tag hergenommen und damit gegurgelt. Wenn man das konsequent macht, dann kann es wirklich helfen! Hat man keine fertige Gurgellösung Zuhause, so hilft kalter Salbeitee ebenfalls entzündungshemmend!

Erkältungsbad nehmen

Wer das Glück hat, eine Badewanne zu haben, der sollte sich ein entspannendes Erkältungsbad einlassen. Am besten mit Eukalyptus, dieser hilft ebenfalls die Atemwege frei zu bekommen. Das warme Wasser lässt einen entspannen und nebenbei hilft man seinem Immunsystem sich zu erholen!

Schlafen

Auch schlafen hilft. Entweder man fühlt sich danach besser oder noch schlechter. Aber je nachdem merkt man dann, ob es bei einer Erkältung bleibt oder ob man dann doch zum Arzt gehen sollte.
Allerdings ist es wirklich ratsam sich am Nachmittag für 2 Stunden hinzulegen, um seinem Körper Ruhe zu gönnen.

Frische Luft

Was auch hilft, ist frische Luft. Sei es, im Bett unter der Decke eingekuschelt zu liegen und das Fenster ganz offen zu haben oder dann doch für eine halbe Stunde eine kleine Runde spazieren zu gehen.

Wie geht ihr eine angehende Erkältung an? Was sind eure Hausmittelchen, Tipps und Tricks? Bin gespannt auf eure Antworten!
Alles Liebe,
Eure Betti

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*