Bezibella’s Haushaltstipps

Haushalt machen, ein leidiges Thema. Und dennoch kann man sich davor nicht drücken, weil gemacht gehört es, außer man möchte leben wie ein Messi.

Als ich noch Zuhause gewohnt habe, habe ich weniger wert auf putzen gelegt. Ich habe mein Zimmer aufgeräumt und hier und da einmal im Haushalt geholfen wie Müll wegtragen oder Geschirrspüler ein und ausräumen – tja, das wars dann auch schon ziemlich.
Damals fragte ich mich immer, was denn so aufwendig sei und warum sich meine Mutter immer aufregte, dass ihr niemand half.

Jetzt wo ich selbst einen Haushalt schmeissen muss, weiß ich was sie meinte.
Wenn man selbst eine Wohnung hat und plötzlich weiß, was wieviel wert ist und niemand anderer da ist, der den Müll sonst wegräumt, dann wird man da plötzlich heikler. Viel heikler.

Da ich selbst nicht jeden Tag aufwenden will für wegräumen und putzen, sondern meine freie Zeit auch genießen möchte, habe ich mir ein System überlegt, mit dem ich ziemlich gut leben kann.

Ein paar Tipps möchte ich deshalb mit euch teilen, wie auch ihr beim Putzen etwas Zeit sparen könnt bzw. generell den Haushalt einfacher und schneller erledigen könnt.

1.Wegräumen nicht aufschieben

Kennt ihr das auch? Ihr kommt nach der Arbeit heim, kocht, esst, zieht euch um und lasst alles dort fallen und liegen wo ihr gerade steht. Auch ich habe meist keine Lust mich dann auch noch um das auf- bzw. wegräumen zu kümmern, aber genau hier liegt der Fehler. Ich habe das oft liegen lassen und gemeint, ich mache das am nächsten Tag. Und dann war der nächste Tag und was ist passiert? Nichts. Genau deshalb versuche ich mittlerweile immer so gut es geht GLEICH alles wegzuräumen oder in seine Ursprungsposition zurückzulegen. Auch schon während dem kochen schaue ich, dass ich Schüsseln oder Besteck welches ich nicht mehr brauche, gleich in den Geschirrspüler einräume. Das sind ein paar Handgriffe, die ihr in dem Moment kaum „spürt“ und ihr spart euch somit extrem viel Zeit, da ihr dann nicht einen halben Vormittag verwenden müsst um alles auf einmal wegzuräumen.

2. Eine Routine finden

Für mich war es auch wichtig, eine Art Routine zu finden, wann ich was mache. So nutze ich gewisse Tage fürs einkaufen gehen, und andere Tage an denen ich die Wäsche wasche (natürlich nur, wenn auch viel Wäsche zusammen gekommen ist). Wenn ich automatisch weiß, dass an diesem Tag eigentlich Waschtag ist, dann kann ich es nicht so schnell übersehen und muss mich dann nicht mit einer überladenen Wäschebox vergnügen.

3. Müll trennen

Ein absolutes Muss ist es bei mir den Müll zu trennen. Es gibt nichts einfacheres auf der Welt als Karton von Plastik zu unterscheiden und es in zwei verschieden Mistkübel zu geben. Ihr tut damit der Umwelt und den Müllentsorgern sicherlich einen großen Gefallen!

4. Jeden Tag lüften

Ich liebe frische Luft und für mich ist es ganz wichtig jeden Tag zu lüften. Nach dem Aufstehen das Fenster aufmachen und am besten ein gegenüberliegendes dazu, sodass es schön durchzieht, herrlich! Und wenn es sich in der Früh einmal nicht ausgeht, hole ich es spätestens nach meinem Arbeitstag nach.

Weitere Tipps:

  • Kalk im Wasserkocher oder von der Kaffeemaschine mit Essig entfernen – einfach über nacht einweichen lassen und dann gut ausspülen – glänzt wie neu!
  • Feuchte Allzweckreinigungstücher parat haben, damit wische ich nicht nur Oberflächen ab sondern auch den Klositz oder die Armaturen!
  • Raumdüfte geben deinem Zuhause einen besonderen Duft!
  • Duftsäckchen eignen sich nicht nur super für den Gewandkasten, sondern auch für euren Schuhschrank. So riecht er immer gut!
  • Ich verwende bei meiner Buntwäsche immer einen Farb- und Schmutzfänger, so brauche ich keine Angst haben dass sich die Farben mischen und die Kleidung verfärbt.
  • Beim Wäsche waschen stelle ich immer auf den „Zeit sparen“ Modus, damit ich schneller mehr Partien Wäsche waschen kann. Natürlich muss eure Waschmaschine so eine Einstellung besitzen.
Was für Haushaltstipps habt ihr für mich? Verratet mir eure Geheimnisse in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*