leckere Schokoschnecken

Dieses Rezept ist ein wahrer Schokoladentraum. Jeder in meiner Familie hat davon geschwärmt. Und wisst ihr was das beste ist? Man kann damit die übrig gebliebene Osterschokolade super verwerten!

Was du brauchst (für 10 Schnecken):

  • 500g glattes, feines Mehl (bei mir war es Dinkelmehl)
  • 1 Würfel Germ
  • Prise Salz
  • 2 ganze Eier
  • 100ml Pflanzenmilch
  • 50g Birkenzucker
  • 1EL Rohrohrzucker
  • 300g Schokolade
  • 100g Butter

Wie es geht:

  • Für die Schokoschnecken muss ein Hefeteig hergestellt werden. Hierfür kannst du dir ein paar Tipps von diesem Beitrag holen! Das Mehl mit dem Salz vermengen.
  • Die Milch leicht erwärmen bis sie lauwarm ist. Im Mehl eine Mulde bilden und die Milch hinein leeren. Darin den Germ hineinwürfen und den Esslöffel Rohrohrzucker hinzugeben. Alles kurz umrühren und mit ein wenig Mehl bedecken.
  • Das ganze für 10 Minuten stehen lassen.
  • Dann die Eier und den Birkenzucker hinzugeben und zu einem homogenen Teig kneten.
  • Der Teig muss nun für min. 1 Stunde aufgehen. Ich stelle hierfür am liebsten den Teig bei 50 Grad Umluft mit einem Tuch zugedeckt in den Ofen.
  • Währenddessen kann man die Schokoladenfülle vorbereiten. Hierfür die Schokolade zerkleinern und mit der Butter in einem Topf schmelzen. Aufpassen, dass die Schokolade nicht anbrennt, dass kann schnell einmal passieren!
  • Sobald der Teig aufgegangen ist muss man ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Der Teig sollte ca. 7mm dick sein.
  • Währenddessen den Ofen auf 170 Grad Umluft aufheizen.
  • Auf den Teig nun die Schokoladencreme verstreichen. Wer will kann auch noch klein geschnittene Schokoladenstücke darauf verteilen.
  • Nun muss man den Teig mit der Längsseite nach einrollen. Dann kann man 10 gleich große Stücke abschneiden und diese aufrecht (die eingerollte Seite mit der Schokolade zeigt nach oben – also das innere) in eine Auflaufform nebeneinander platzieren.
  • Nun für ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  • Am besten ihr serviert die Schokoschnecken noch lauwarm, das schmeckt dann nochmal besser!

Diese Schnecken sind echt kein Aufwand, das einzige was dauert ist, dass der Teig hochgeht – aber hierbei muss man selbst ja nichts tun. Und geschmacklich können sie echt überzeugen! Ihr könnt Zartbitterschokolade oder Milchschokolade verwenden, ganz nach eurem Geschmack.

Viel Spaß beim schokoladigen Nachbacken! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Etwas suchen?