Tipps um Geld zu sparen

Ihr kennt das bestimmt auch, da nimmt man sich vor nur 20€ auszugeben, und puff – daraus sind 100€ geworden.. Oft ist es schwierig den Überblick zu bewahren wieviel Geld man hat und wieviel man ausgeben sollte. Natürlich kann man alles ausgeben, was man besitzt, dass ist jedem selbst überlassen. Ich persönlich denke aber, dass es gut ist, immer ein wenig Geld auf die Seite zu legen. Denn ein größerer und teurerer Wunsch steht immer wieder mal an. Ob das ein Autokauf, die erste Wohnung oder selbst kleinere Dinge, wie neues Gewand, ist. Ich möchte euch hier ein paar Arten und Möglichkeiten des Sparens aufzählen und auch ein paar Tipps geben worauf man achten könnte.

IMG_0468

  • Geld bei einer Bank veranlagen: Zuerst einmal gibts natürlich verschiedene Möglichkeiten bei einer Bank etwas zu veranlagen. Ob das Online Sparen, Sparbuch, Bausparen, Wertpapiere sind, sei dahingestellt. Aber bei z.B. Bausparen kann man sich jedes Monat einen bestimmten Betrag wegsparen und am Ende der Laufzeit bekommt man dann je nach dem eine wirklich große Summe an Geld heraus. Meistens spürt man bei solchen Formen des monatlichen Ansparens gar nicht, dass dieses Geld „weg“ ist, aber nach paar Jahren hat man dann vielleicht die Summe, um sich ein neues Auto kaufen zu können, was natürlich eine tolle Sache ist.
  • Kuvertmethode: 
Das ist eine Methode, die ich früher immer verwendet habe. Und zwar habe ich mir verschiedene Kuverts hergerichtet, und auf jedes dieser Kuverts einen Wunsch hinaufgeschrieben. Dann war das grüne Kuvert das, wo ich für meinen Shoppingtrip angespart habe, und das rote Kuvert das, wo ich für meinen Laptop angespart habe. Diese Methode funktioniert allerdings nur, wenn man auch wirklich diszipliniert das Geld weglegt, was am Monatsende übrig bleibt. Ich habe dann immer das Geld genommen, welches übrig war, und in die verschiedenen Kuverts aufgeteilt. Diese muss man natürlich außer Sichtweite platzieren, sonst ist die Versuchung zu groß, dass man das Geld dann doch für was anderes verwendet. Aber probiert es doch einmal aus!
  • Preise vergleichen: 
Ja, ein typischer „Ach, wirklich?“-Tipp, aber er hilft wirklich! Wenn man sich vor allem größere Dinge anschafft, die recht teuer sind, dann würde ich zunächst einmal online Preise vergleichen. Da bekommt man einen guten Überblick wie teuer das Produkt ca. sein darf und wo es am billigsten ist. Dann würde ich je nachdem entweder das Produkt gleich kaufen, oder wenn man es nicht sofort braucht, noch abwarten. Denn oft gibt es Aktionen, wo man dann dieses Produkt noch billiger bekommt, und sich so wieder Geld spart. Auch wenn das bedeutet, dass man über Wochen hinweg jeden Tag Preise vergleichen muss, wenn man sich am Ende über 100€ spart, dann lohnt sich dieser Aufwand!
  • Aktionen ausnutzen: 
Wenn man weiß, dass in nächster Zeit ein besonderer Anlass ansteht, wie z.B. Woman’s Day, Muttertag, Weihnachtsaktionen, und und und, dann würde ich warten bis die Shops Prozente ausschreiben. Zu solchen Ereignissen gibt es so gut wie immer Aktionen und wenn man nicht gerade etwas ganz dringend braucht, dann würde ich mir eine Liste machen, mit allen Dingen die man haben möchte, und zu einem besseren Zeitpunkt einkaufen gehen.

IMG_0469

  • Kundenkarten: 
Ich finde es verständlich, wenn manche sagen, dass sie so etwas nicht möchten, weil das Geschäft dann persönliche Daten von einem selbst hat und auch über das „Shoppingverhalten“ von mir bescheid weiß. Ich persönlich finde solche Kundenkarten sehr praktisch, da man sich auch damit oft Geld erspart. Bei Douglas z.B. bekommt man auf jeden Einkauf -5%, was bei einer größeren Summe dann schon etwas ausmacht. Oft gibts auch Rabattaktionen, die nur gültig sind, wenn man eine Kundenkarte besitzt.
  • Dupes kaufen: In der heutigen Zeit gibt es für die meisten, bekannten und teuren Dinge schon Dupes. Wenn man diese Dupes kennt und sie vielleicht sogar schon mal ausprobieren oder mit dem Markenprodukt direkt vergleichen konnte, und einem das Dupe zusagt, dann würde ich sofort zuschnappen! Mit Dupes spart man auch sehr viel Geld, weil man eben nicht die Marke mitbezahlt. Man muss halt schon dazu sagen, dass die meisten Dupes eben nicht an die Qualität der Markenprodukte herankommen, aber das ist dann Geschmacksache, was einem wichtiger ist.
  • Brauch ich es wirklich?: 
Diese Frage stelle ich mir sicherlich viel zu oft wenn ich in einem Geschäft stehe. Viele Dinge schauen unheimlich hübsch aus, oder man hat schon so viel Gutes über ein Produkt gelesen, sodass man ja irgendwie gar nicht anders kann, als es zu kaufen! Aber wenn man so eine Person ist, die oft etwas kauft, es dann aber eh nie verwendet, dann sollte man sich vor jedem Kauf ganz bewusst die Frage stellen, ob man es wirklich brauchen wird. Brauch ich den 20igsten Lippenstift in derselben Farbe? Brauch ich dieses Oberteil, obwohl ich die Farbe gar nicht so gern hab? Nur weil etwas gut ausschaut, oder sich gut anhört, muss es nicht für einen selbst gut sein. Deshalb: das Produkt immer an sich selbst ausprobieren und schauen, wie man sich wohlfühlt und ob es zu einem passt!

Ich hoffe ich konnte euch ein paar hilfreiche Tipps und Möglichkeiten des Sparens nennen. Wie spart ihr so? Was habt ihr für Tricks und Tipps? – lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*