Weekend Food Diary

Ich habe mir gedacht ich nehme euch einmal ein Wochenende lang mit, und zeige euch was ich so esse. Vielleicht gibt einem das ein wenig Inspiration, vor allem für diejenigen die sich jeden Tag fragen was sie heute wohl kochen sollen.
Ich persönlich versuche bewusst und gesund zu essen, aber wenn ich einmal Gusta auf Pizza, Lasagne, Pommes oder Sonstiges habe, dann gönn ich mir das auch. Da überlege ich dann nicht ob das zu viele Kalorien hat und gut für meinen Körper ist – da entscheidet dann einfach der Hunger bzw. Gusta :) Zurzeit muss ich zugeben, habe ich eher meine ungesündere Phase, aber tja, so ist es nun mal.
Dennoch versuche ich Gemüse und Obst zu essen und habe auch meine Phasen wo ich überhaupt nichts ungesundes essen mag, weil ich es einfach nicht brauche, andersrum gibt es Phasen wo ich gerne nur ungesund esse, weil mein Körper danach strebt. Wie gesagt, ich möchte euch hier einfach ein Food Diary zeigen, was ich so esse, und das inkludiert nun mal auch nicht so gesunde, dafür leckere Sachen. Immerhin will ich hier authentisch bleiben, und nichts vorspielen.

Samstag

Frühstück
Zum Frühstück habe ich mir von MyMuesli die N’oats gemacht, welche superlecker schmecken! Da gibts tausend verschiedene Geschmacksrichtungen, ich habe die Vanillekipferl Variante bzw. eigentlich meine Schwester, weil sie hat das Müsli gekauft. Es schmeckt wirklich lecker und geht vor allem sehr schnell zum Zubereiten. Ich habe dann noch eine halbe Banane dazugegeben und einen Kräutertee getrunken. Yum!

Mittag
Zu Mittag gabs dann was ganz feines.. Bernerwürstel mit Pommes und Ketchup. Ich glaub dazu brauch ich nicht viel sagen außer: Es war lecker!

Abends
Am Abend hatte ich Lust auf eine Eierspeise mit Paprika und Tomaten. Dazu habe ich eine Scheibe Brot gegessen. Ich liebe es, wenn man in die Eierspeise noch was dazu gibt, so schmeckt sie gleich viel besser und nicht so trocken und langweilig!

Am Abend gabs dann noch ein kleines Mädlstreffen, wo ich mir Nachos mit Käsesoße gönnte, sowie einen Hugo! So soll doch ein netter Abend unter Freundinnen ausklingen, nicht wahr?

Sonntag

Frühstück
In der Früh habe ich mir ein Naturjoghurt mit einer Kiwi, einer Mandarine und einem halben Apfel gemacht. Ein wenig Honig habe ich dann noch dazugegeben und einen Apfel-Feigen Tee getrunken. Lecker und gesund wars!

Mittag
Zu Mittag gabs dann Fisch, den ich leider viel zu selten esse, obwohl er wirklich lecker und vor allem gut für einen ist. Dieser hier ist der Pazifischer Polar Dorsch Müllerin-Art von Iglo. Dazu habe ich Petersilkartoffeln und einen grünen Salat gegessen.

Nachmittag
Ohja, das musste sein! Wer kann denn bitte bei Mohr im Hemd schon widerstehen? Ich jedenfalls nicht! Ich liebe das einfach, wenn der Schokokuchen warm ist, und dann diese Schokoladensoße darüber…einfach nur traumhaft, unbeschreiblich! Da bekomm ich selbst wieder Gusta darauf, nur wenn ich daran denke..

Abend
Da noch Schinken übrig war und verwertet werden musste, habe ich entschieden Spaghetti Carbonara zu machen. Ich liebe ja Nudeln über alles, wenn es sein muss ernähre ich mich eine ganze Woche lang nur davon. Somit war das für mich ein wirklich leckeres Abendessen, vor allem weil ich es schon länger nicht mehr gegessen habe.

So, das wars dann auch schon mit meinem Food Diary. Ich hoffe euch hat es gefallen und wenn ihr mehr solcher Blogposts wollt, lasst es mich wissen. Mir hat es nämlich total Spaß gemacht!

Alles Liebe,
Eure Betti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*