Bezibella feiert Geburtstag!

1 Jahr ist es nun her, dass mein Blog ins Leben gerufen und mit der Internetwelt geteilt wurde.
Ende Dezember 2015 habe ich entschieden einen Blog zu starten, einfach um einen kreativen Ausgleich zu meinem Alltag zu schaffen und weil ich es liebe Fotos zu machen, sowie meine Gedanken und Erlebnisse zu teilen. So habe ich also angefangen Schritt für Schritt meinen Blog zu erstellen, was gar nicht so einfach war, wie es aussieht. Ich habe zwar durch meine Schulausbildung schon Erfahrung mit Webdesign und Photoshop gehabt, aber es ist dann doch etwas ganz Anderes und Neues, wenn man das ganze so richtig real umsetzen muss. Noch dazu gibt es so viele Entscheidungen zu treffen, wie der Name, das Design, Logo, worüber will ich bloggen und und und.. Nach und nach habe ich all diese Fragen beantworten können und viel Zeit und Liebe hineingesteckt, damit der Blog so aussieht, wie ich möchte. Damit habe ich mir auch Zeit gelassen et voila am 26. März 2016 ging er dann online.


Anfangs war ich skeptisch was Andere darüber denken werden, aber schnell bekam ich nur positives Feedback und ich freute mich irrsinnig darüber. Auch heute noch höre ich es total gerne, wenn jemand sagt „He, ich lese deinen Blog“. Ich bin sehr stolz auf meinen Blog und das sage ich nicht um eingebildet zu klingen, weil das bin ich sicherlich nicht, aber mein Blog ist auch Arbeit und ich habe ihn aufgebaut und bin wirklich glücklich damit. Ich habe tolle Leser und tolle Menschen die hinter mir stehen und mich sehr unterstützen mit meinem Blog. Denn in dem ersten Jahr des Bloggens habe ich auch gemerkt, dass es nicht so einfach ist, immer Ideen für neuen Content zu haben. Außerdem ist es nicht immer einfach einen Vollzeitjob mit dem Bloggen zu vereinbaren, denn ein Blogbeitrag dauert oft Stunden bis er fertig ist. Auch in Sachen Fotos machen habe ich einiges gelernt, möchte aber noch Weiteres dazulernen, da ich nicht immer mit meinen Bildern 100% zufrieden bin. Sei es zu Lernen, bessere Fotos zu schiessen, seinen Instagram Feed zu perfektionieren (was mir immer noch nicht gelungen ist) und und und.. es gibt sehr viele Dinge an denen ich noch arbeiten und etwas dazu lernen möchte, aber das dauert alles seine Zeit. Immerhin gibt es ja auch noch das reale Leben mit dem ich mich auseinandersetzen möchte und muss. Aber alles in allem bin ich sehr glücklich über diesen Schritt, den ich vor einem Jahr gewagt habe. Wie sagt man immer so schön? „Man bereut nur das, was man nicht getan hat.“ Und so geht es mir auch mit bezibella.
Ich mache das als Hobby, mir gefällt es nach wie vor und ich möchte auch noch weiterkommen damit. Damit meine ich, dass ich den Blog weiterentwickeln möchte, somit mehr Leser mit meinen Tipps, Gedanken und Fotos erreiche und generell einfach diese 100% Zufriedenheit für mich schaffe (wobei, gibts das überhaupt?).


Was ich verändern möchte? Wie schon erwähnt, möchte ich an meinen Bildern sowie meinem Instagramfeed arbeiten, habe aber auch schon paar Überlegungen was meinen Blog selbst betrifft angestellt. Mal schauen, was die Zeit bringt und sich so tut, ich jedenfalls mache mir damit jetzt keinen Riesen-Stress.
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle nochmal bei all meinen tollen, lieben, freundlichen und unterstützenden Lesern, die mich mit jedem Kommentar zum Strahlen bringen und mich motivieren und auch inspirieren für neue Beiträge!

So, und nun eine Frage an euch: Was wünscht ihr euch von meinem Blog? Soll ich etwas verändern, worüber soll ich weiterhin schreiben? Lasst es mich in den Kommentaren wissen, damit würdet ihr mir eine Freude machen!

Und jetzt auf in ein spannendes, neues 2. Bloggerjahr – ich freu mich drauf!

Alles Liebe,
Eure Betti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*