Cyber Bullying #killthemwithkindness

IMG_0254

In diesem Blogpost geht es um ein Thema das leider angesprochen werden muss, da es viele Leute betrifft. Ich persönlich hatte bisher noch keine schlimmen cyber bullying Attacken oder ähnliches, worüber ich auch sehr glücklich bin. Dennoch finde ich, dass es ein Thema ist, worüber man sprechen sollte, selbst wenn es einen nicht direkt selbst betrifft, wie in meinem Fall.
Ich habe erst vor kurzem ein Video auf Youtube gesehen, was meinen Atem stocken hat lassen. Als Bloggerin bin ich auch auf Youtube täglich unterwegs, ich folge sehr vielen Leuten und schaue mir gerne Videos von diesen Personen an. Eine dieser Youtuberinnen ist Danielle Mansutti. Sie hat letzte Woche ein Video hochgeladen, welches ich HIER verlinke. Dieses Video ist eigentlich auch der Grund weshalb ich diesen Post schreibe.
Ich finde, es gibt zwei verschiedene Arten von Kritik. 1. die konstruktive Kritik, bei der man aus der Meinung anderer wirklich etwas lernen kann und 2. die Kritik, die anderen nichts bringt, außer dass man beleidigt wird.
Ich finde, jeder Mensch sollte lernen konstruktive Kritik zu geben, aber genauso auch Kritik annehmen zu können. Jeder Mensch hat seine eigene Meinung und sollte diese auch äußern dürfen, aber dabei sollte man auch an die Mitmenschen denken und lernen wie man Kritik dem anderen gegenüber äußert, ohne ihn persönlich anzugreifen. Ebenfalls finde ich, dass es in der Online Welt sehr viel einfacher ist, jemanden zu beleidigen, als persönlich. Denn ein Tweet oder ein Kommentar sind schnell mal geschrieben und abgesendet – oft sehr unüberlegt! Viele denken gar nicht daran, dass manche Kommentare andere verletzten könnten, denn es ist ja „eh nur online“, und online „darf“ man ja alles sagen und machen – immerhin gilt ja in Österreich die Meinungsfreiheit! Aber genau das ist es, weshalb es soviele Menschen gibt, die unglücklich werden, oder sogar an Selbstmord denken, weil es eben online nun doch einmal zählt, was die anderen sagen und denken! Und egal ob es hier um eine bekanntere Person geht oder einfach nur jemanden, der in der Klasse über Social Media gemobbt wird, es wird nur die Wenigsten unberührt lassen wenn man Kommentare wie „Ich hasse dich“, „Du bist hässlich“, „Wenn ich dich ansehe, muss ich brechen“, liest! So etwas verletzt Menschen, denn ob Youtuber, Blogger oder einfach nur Personen, die sich gerne auf Social Media Seiten herumtreiben, keiner hat solche „Hass“-Attacken verdient, denn solche Kommentare haben bei Weitem nichts mehr mit konstruktiver Kritik zu tun! Ich persönlich finde generell, dass es viel wichtiger wäre, positive Kommentare oder konstruktive Kritik zu hinterlassen, anstatt immer nur das Schlechte aus allem hervorzuheben. Man kann doch bei einem Bild das kommentieren und hervorheben, was einmal selbst gefällt, und dass, was einem nicht gefällt, muss man ja nicht zwingend jedes Mal erwähnen, oder?
Zeigt der Welt und den Menschen in der Online Welt, dass ihr es besser könnt, als die anderen. Sprüht vor positiver Energie, Liebe, Freude und Nettigkeit! Im wahrsten Sinne des Wortes: #killthemwithkindness!

Meine Aufgabe an euch: Wenn ihr diesen Post liest, und genauso findet, dass man mehr Freude und Liebe anstatt Hass und Neid in der Online Welt versprühen sollte, dann hinterlasst heute noch jemanden ein nettes Kommentar oder schreibt einer Person, was ihr genau an ihr mögt!

Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*