Warum laufen für mich die beste Medizin ist

Ich liebe laufen, seitdem ich Sport mache, war ich eigentlich immer schon laufen. Für mich kam nie so recht ein anderer Sport in Frage und ich bin bis jetzt dabei geblieben. Hin und wieder schleicht sich dann natürlich ein Home Workout in meine Sportroutine, aber laufen gehört für mich eigentlich an Stelle Nummer eins. Mich interessiert kein Reiten, Boxen, Schwimmen oder Sonstiges, laufen gefällt mir und dabei bleib’ ich auch.

Für mich ist laufen aber nicht nur um meine Ration Sport zu bekommen und fit und gesund zu bleiben. Nein, Laufen ist für mich auch eine Art Medizin. Die, die viel Sport machen, können wahrscheinlich jetzt genau nachvollziehen was ich damit meine. Bin ich gestresst, geht es mir nicht so gut, fühle ich mich schlapp und ausgelaugt, habe ich wieder einmal zu viele Gedanken und Sorgen in meinem Kopf – Laufen ist dafür meine Medizin. Ich kann dabei so gut abschalten, mir meine Sorgen und mein Gedanken Wirrwarr „hinauslaufen“ und bekomme so meinen Stresslevel wieder runter.
Habt ihr schon jemals probiert, wenn ihr eigentlich müde und lustlos wart, laufen zu gehen? Wenn nein, dann probiert es einmal aus! Denn es hilft so unglaublich viel! Danach geht es mir immer besser als zuvor, ich bin meist dann sehr stolz darauf, dass ich mich überhaupt aufraffen konnte, und das Gefühl nach dem Laufen ist einfach unbezahlbar. Ich fühle mich fit, lebendig, motiviert und munter. Genau dass ist es, was mich auch am Laufen so fasziniert bzw. mich dazu bewegt damit weiterzumachen. Einfach weil ich mich danach so gut fühle, auch wenn ich verschwitzt und teilweise k.o. bin, mir heiß ist und ich meine Beine danach spür’. Das Glücksgefühl, der freie Kopf und die mit frischer Luft gefüllten Lungen – das ist einfach so schön!
Während dem Laufen höre ich sehr oft Musik, weil sie mich motiviert, mir einen Takt vorgibt und mich irgendwie auch unterhält. Manchmal aber gehe ich auch ganz bewusst ohne Musik laufen. Einfach um die Natur genießen zu können. Das Zwitschern der Vögel, die herumfliegenden Blätter vom Wind, das Geräusch wenn mein Laufschuh den Boden berührt und und und.. Oft ist das einfachste und schönste doch so nah und dafür braucht man im Endeffekt gar nichts dafür.
Können sich meine Gedanken nicht sortieren, so schaffe ich dies meist beim Laufen. Hier kann ich super Pläne, Abläufe schmieden oder einfach über Dinge nachdenken, die mich eben beschäftigen. Und wenn ich einmal nicht gut drauf bin oder mich etwas Negativ beeinflusst, dann ist das allerschönste an diesen Gedanken festzuhalten und dann darauf loszusprinten, solange bis ich nicht mehr kann! Und zack – schon stört mich dieses Negative gar nicht mehr so bzw. es ist einfach eine Sorge weniger, die ich habe.
Deshalb ist Laufen für mich die beste Medizin, einfach weil es mich nicht nur körperlich sondern auch geistig fit und gesund hält.

Ich mag einfach gesund leben, sei es gesund essen und dann eben der Sport, weil ich einfach finde, dass es viel zu schade ist, seinen Körper (und davon haben wir nur einen!) zu vernachlässigen und es später zu bereuen. Dasselbe gilt allerdings auch für die geistige Gesundheit.
Und bei mir zählt nun einmal da auch dazu laufen zu gehen, um mich rundum fit und glücklich zu fühlen.
Also probiert es doch auch einmal mit Sport! Nicht aus dem Grund heraus abnehmen zu wollen, sondern wegen des Gefühls danach glücklich und fit zu sein, eben weil man etwas für sich tut!

Wie geht es euch damit? Habt ihr auch ein Hobby, dass euch dieses Gefühl gibt? Geht ihr genauso gerne laufen und könnt euch in meine Situation versetzen? Dann lasst es mich in den Kommentaren wissen!

1 Kommentar

  1. 5. September 2017 / 18:12

    Ein super Text! Ich sehe das genauso! Ich liebe laufen auch und immer wenn ich gestresst oder auch müde bin hilft laufen einfach immer:)

    Liebe Grüße
    Laura♥
    sparklingpassions.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Etwas suchen?