schneller Schokokuchen mit ganzen Äpfeln

Endlich hatte ich wieder einmal Zeit etwas zu backen und es auf den Blog zu stellen! Ich habe mich schon richtig darauf gefreut! Fast schon habe ich vergessen, wie man einen neuen Beitrag erstellt :-P

Heute habe ich inspiriert von einem Kuchen, den ich erst letztens in einem Kochworkshop gemacht habe, ein neues Rezept ausprobiert und ich bin begeistert!

Das Rezept ist übrigens vegan, super einfach und schnell zubereitet und das schafft wirklich ein jeder :-)

Noch dazu ist dieser Kuchen super lecker und saftig und kann total einfach abgewandelt werden.

Ich bin gespannt was ihr dazu sagt und wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Vorweg muss ich mich für die leider schlechte Bildqualität entschuldigen, allerdings merkt man schon den Herbst da es viel zu schnell dunkel wird und das fürs Bilder machen überhaupt nicht optimal ist – ich hatte aber leider nur abends zeit dafür ;) ich glaube ihr werdet es verkraften können.

 

Was du brauchst (für eine Kastenform):

  • 200g Dinkelmehl (oder Dinkelvollkornmehl)
  • 25g Rohkakao
  • 80g dunkle Schokolade (am besten mit Birkenzucker gesüßt)
  • 90g Birkenzucker
  • 0,5 Pkg. Backpulver
  • 240ml Wasser
  • 100ml Rapsöl (oder Sonnenblumenöl)
  • 25g gehobelte Mandeln
  • 35g gehackte Walnüsse
  • Prise Salz
  • Prise Zimt
  • 3 ganze Äpfel

Wie es geht:

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Dann in einer Schüssel die trockenen Zutaten zusammengeben, das heißt: Dinkelmehl, Backpulver, Rohkakao, die gehackten Walnüssen sowie die gehobelten Mandeln, den Birkenzucker, Prise Salz sowie eine große Prise Zimt in eine Schüssel geben und alles miteinander verrühren
  • Dann muss man die dunkle Schokolade über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen
  • Sobald diese geschmolzen ist kann man alle flüssigen Zutaten (Wasser, geschmolzene Schokolade und das Rapsöl) in den Teig geben und alles gut vermengen. Sollte der Teig aus irgendeinem Grund zu fest sein, kann man noch etwas Wasser hinzufügen.
  • Den schokoladigen Teig nun in eine mit Butter ausgefettete Kastenform (oder jegliche andere Kuchenform) füllen.
  • Dann muss man die Äpfel waschen und kann diese nebeneinander in den Kuchen stecken.
  • Den Kuchen dann ca. 45-50 Minuten backen lassen. Am besten ihr macht eine Probe mithilfe eines Holzstabes. Sobald nichts mehr daran kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.
  • Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, muss man ihn gut auskühlen lassen. Erst dann sollte man ihn stürzen.

Zur Info: Der Kuchen zerfällt schneller als andere, daher sollte man beim Stürzen wirklich vorsichtig sein.

Wer möchte kann den Kuchen mit Zucker-Zimt oder Schokolade verzieren.

Was ich an dem Rezept so toll finde ist, dass es superschnell geht und man nichts mixen muss und das man alle Zutaten total einfach austauschen kann. Mag man keine Walnüsse nimmt man Haselnüsse oder gar keine. Mag man kein Zimt dann kann man ein anderes Gewürz nehmen. Man kann auch die Äpfel mit Birnen oder anderem Steinobst austauschen.

Ihr solltet es auf alle Fälle einmal ausprobieren! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Etwas suchen?