Sport: Lauf Essentials

Seit ca. 1-2 Monaten habe ich mich wieder motivieren können und angefangen Sport zu machen. Ich war davor eine ganze Zeit lang eher faul und habe nichts gemacht was Sport betrifft. Auch auf meine Ernährung habe ich nicht wirklich geachtet. Vor allem im Sommer habe ich immer eher weniger Lust laufen zu gehen oder mich irgendwie sportlich zu betätigen. Aber jetzt, wo ich wieder „drin bin“, fühle ich mich echt viel besser und ich werde definitiv versuchen, daran zu bleiben. Um eine Art Routine zu bekommen, schaue ich, dass ich jeden zweiten Tag laufen gehe. Zumindest so 2-3x in der Woche. Meistens mache ich danach zuhause noch ein paar Kraftübungen, da ich in kein Fitnessstudio gehe, verwende ich zuhause nur Hanteln und Gewichte für die Beine, um so meine Übungen etwas zu erschweren. Eventuell wäre es langsam eine Überlegung wert mich wieder in einem Fitnessstudio anzumelden (ich war ja bereits schon einmal angemeldet), aber natürlich kostet das wieder, und die Frage ist dann, ob ich es auch wirklich so auskoste, damit es sich auch lohnt. Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich habe schon bevor ich wieder mit dem Sport angefangen habe, sehr viele Sport/Laufkleidung gehabt. Ein paar Dinge habe ich mir erst jetzt zugelegt, und ich möchte euch meine Sport-Essentials zeigen, die mir beim Sport sehr weiterhelfen bzw. Dinge, die das Sport machen erleichtern/verschönern.

Laufschuhe

Meine Laufschuhe habe ich bestimmt schon ein paar Jahre und ich finde sie super! Da habe ich auch keinen Cent gespart, denn ein guter Laufschuh ist das A und O. Er muss richtig sitzen und sich deiner Fußform anpassen. Am besten ihr geht dafür in ein Sportgeschäft, dort gibt es Geräte die testen und schauen ob das der perfekte Laufschuh für einen ist. Meiner ist zum Beispiel in der Innenseite ein wenig stabilisiert, damit ich nicht nach innen einknicke mit dem Fuß während des Laufens. Meine Schuhe sind von der Marke Asics, kann ich nur weiterempfehlen!

img_1227

Laufkleidung

Ja, es ist wichtig, Sportkleidung beim Laufen zu tragen, und nicht nur irgendeine Jogginghose und ein T-Shirt. Funktionskleidung hat den Vorteil, dass sie warm hält im Winter, aber Feuchtigkeit nach außen hin abgibt, sodass man nicht nassgeschwitzt ist. Ich habe alle möglichen Varianten der Sportkleidung. Lange, knielange und ganz kurze Hosen/Leggings, mehrere kurze Funktionst-Shirts, sowie eine Fleece Jacke und eine normale Funktionslauf-Jacke. Außerdem habe ich mir eine Laufhaube zugelegt und einen Art Schal, den man vor allem jetzt in der kälteren Jahreszeit um den Hals legen kann, damit man vor der kalten Luft besser geschützt ist. Was für mich auch besonders wichtig ist, ist ein Sport-BH. Er stützt einfach gut und ich persönlich laufe wirklich sorgloser, weil es sich einfach angenehmer anfühlt.

img_1218

img_1223

Musik

Zum Laufen gehört für mich auch Musik. Musik ist einfach auch ein zusätzlicher Motivationsfaktor, weil es einen Takt vorgibt und man so seinen Gedanken auch besser freien Lauf lassen kann. Ich verwende dafür meistens mein Handy, bzw. meinen kleinen iPod zum Anklipsen, weil er unkompliziert und praktisch ist. Im Sommer verwende ich auch gerne mein Sportarmband, worin man sein Handy verstauen kann, und dieses um den Arm gibt, damit man die Hände frei hat. Ich finde das wirklich praktisch!

img_1220

Polar A360

Diese tolle Sportuhr habe ich erst zeit Kürzerem, aber trage sie seitdem täglich. Hauptsächlich wollte ich eine Pulsuhr, damit ich während des Laufens meinen Puls kontrollieren kann. Diese Uhr kann aber so viel mehr! Sie zeigt die Uhrzeit an, sowie wieviel Prozent deiner Tagesaktivität du schon erreicht hast. Das ist natürlich ein zusätzlicher Motivationsfaktor, denn wenn du siehst, dass du erst 60% erreicht hast, bist du motivierter noch etwas Sportliches zu machen, damit am Ende des Tages die 100% aufleuchten. Außerdem kann man anklichen, wenn man Laufen geht, und dann misst die Polar Uhr mit, wie schnell man durchschnittlich läuft, in welchem Pulsbereich man ist, wieviel Kilometer man schon zurückgelegt hat und und.. Also wirklich eine tolle Uhr, welche man auch mit dem Handy synchronisieren kann, denn da sieht man dann noch einmal alles etwas genauer. Außerdem misst die Uhr, wie gut man schläft bzw. auch wie lange.

img_1225

Runtastic

Als ich die Polar Uhr noch nicht hatte, bin ich immer mit der kostenlosen App Runtastic gelaufen, welche auch misst, wie schnell man läuft, wieviele Kilometer und sie zeigt auch, wo man gelaufen ist. Also diese App kann ich auch nur weiterempfehlen.

Was sind eure Lauf Essentials, ohne denen ihr keinen Sport mehr macht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*